Ohne Namen, ohne Eltern, ohne Heimat
Eine wahre Geschichte aus Ostpreußen

Montag, 22. April 2019
Die Autorin

Irene Schwarz, geborene Klein wurde 1942 in Tilsit/Ostpreussen geboren und wohnte mit ihren Eltern und Großeltern bis zur Flucht im Januar 1945 in Seckenburg/Kreis Elchniederung.

 

Die Autorin beschreibt Ihr eigenes Schicksal und das ihrer Verwandten, die alle während der Flucht den Tod fanden.

 

Sie selbst wurde als namenloses Findelkind von Freunden und Nachbarn unter tausenden elternlosen Kindern entdeckt und zu ihrem vom Krieg heimgekehrten Vater zurückgebracht.

 

Das Buch eignet sich auch zum Lesen oder Vorlesen für Kinder und Jugendliche.